Digitalisiert – Vernetzt – Integriert – Smart – Automatisiert: Supply Chain 4.0

Intelligente Lieferketten sind ein Werttreiber der 4.0-Welt. IoT, AI, Augmented Reality, 3D Druck oder Blockchain werden enormen Einfluss auf die Supply-Chain-Strategie haben. Wie wird Digitalisierung neu gestaltete Lieferketten hervorbringen?

Die durch IoT und AI getriebene Konvergenz physischer und digitaler Prozesse ermöglicht den Übergang von linearen Lieferketten zu vernetzten, intelligenten, skalierbaren, anpassbaren und schnellen Digital Supply Networks (DSNs). DSNs sind effizienter und profitabler sind als die alten Lieferketten. Blockchain-Technologie sorgt für Vertrauen und Transparenz in komplexer werdenden, zunehmend automatisierten Geschäftsbeziehungen. Neue Produktionsverfahren ermöglichen mittelfristig die Dezentralisierung der Zulieferlogistik. Damit der Übergang gelingt, müssen die physischen Daten und Beziehungen in einen «Digital Twin» der Lieferketten überführt werden.

Der Supply Chain 4.0 Strategietag bringt Sie mit Use Cases, Forschungsergebnissen und Strategieempfehlungen auf den neuesten Stand. Außerdem können Sie bei Bedarf über unsere App Einzelgespräche verabreden, um sich mit Kollegen gezielt zu Ihren Themen auszutauschen.

Interaktives Networking Format

  • Inspirierende Talks (Cutting-Edge Business Cases, Best Management Practices, Analysen, Methoden)
  • Workshops und Kaminrunden
  • Networking-Gespräche
  • Online Community: Networking über den Tag hinaus

Themen

  • Industrie 4.0 und Supply Chain
  • Key Enablers für digitale SCM Modelle
  • Digital Supply Networks (DSN)
  • IoT als Bindeglied zwischen physikalischer und digitaler Welt
  • SCM Transformationsstrategie
  • Wertbeitrag der Logistik erhöhen
  • Route-to-Market-Strategie
  • Data Integration
  • DSN Strategie
  • Digital Twin der Lieferkette
  • Robotic Process Automation (RPA) im SCM
  • M2M Kommunikation
  • End-to-End-Transparenz in der Lieferkette
  • Blockchains in intelligenten Supply Chains
  • Cyber Security in digitalisierten Suppply Chains
  • Augmented Reality
  • Big Data, Predictive Analytics und AI für bessere Planbarkeit
  • Autonome cyber-physische Systeme
  • Robotik
  • Echtzeitvisualisierungen
  • Smart Maintenance
  • Supplychain-Plattformen und neue Geschäftsmodelle
  • Aktuelle regulatorische Trends

Ich gratuliere Ihnen zu der hervorragenden Durchführung des Product Management 4.0 Strategietages! Es war sehr informativ und wird uns auch in Zukunft helfen als Product Manager unterwegs zu sein.

Martin Hunkeler, Manager Sales/Marketing and Product Management, SCHNEEBERGER AG

Ich war beim Strategietag und möchte mich bedanken. War ein sehr interessanter Tag mit einem enorm vielfältigen Programm und für mich sehr aufschlussreichen Informationen und Präsentationen.

Thomas Widmer, Product Manager, Avectris AG

Besten Dank für die Organisation des Events, ich war von der Qualität vieler Vorträge positiv überrascht.

Patrick Berchtold, Product Marketing Manager, hubware

Zunächst möchte ich mich für den tollen Anlass bedanken. Es waren einige spannende Impulsvorträge dabei und die Organisation des Events war vorbildlich.

Andreas Schnurrenberger, Sales Manager Industrial Systems & HVSG, Bucher Hydraulics AG

Es war eine wirklich tolle und ergiebige Veranstaltung. Sowohl die Inhalte als auch das Networking waren perfekt. Ich möchte mich bei Ihnen noch einmal für Ihre sehr gute Organisation bedanken.

Angela Koch, Marketing Manager, apetito AG

Jian Huang, Global Head of Corporate Supply Chain Risk Management, Hella

Build a Resilient Supply Chain in the Automotive Industry – The End-to-End Supply Chain Risk Management (SCRM) Approach at HELLA

  • Industry 4.0 impact on SCRM 4.0
  • SCRM organization and process landscape
  • SCRM IT Platform to get full visibility in the supply chain

Prof. Dr. Robert Grüter, Logistik und Supply Chain Management, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Digitaler Zwilling der Supply Chain – Konzept und Fallbeispiel

  • Warum wir digitale Supply Chain Zwillinge in der Industrie 4.0 brauchen
  • Was einen digitalen Supply Chain Zwilling ausmacht
  • Wie der digitale Supply Chain Zwilling konkret umgesetzt wird – eine Pharma Case-Study

Philipp Szukat, Global Digital Supply Chain Project Manager, Electrolux

End-to-End-Transparenz und Anpassung der Lieferkette durch Machine Learning

  • Echtzeitinformationen aus der gesamten Lieferkette und dem erweiterten digitalen Ökosystem
  • Mögliche Störungen auf Angebots- und Nachfrageseite früh identifizieren und Korrekturen einleiten
  • Analyse interner und externer Datenquellen: Distributoren, Lieferanten, Partner, Social-Media, Nachrichten, Wetter, IoT-Daten
  • Ziel: Effizientere Planung bei niedrigeren Kosten

Prof. Dr. Eric Groher, Supply Chain Management und Unternehmensführung, International School of Management

Process Mining in Supply Chain Management

Sinje Oncken, Head of SC Transformation & Performance, Signify

Diversity for Success – die SC Organisation der Zukunft

Winfried Rockensteiner, Vice President Divisional Logistics (PS/LO), Robert Bosch GmbH

Strategy and Implementation of an Industry 4.0 Supply Chain Concept

  • Why do we need a digitalization strategy in SCM at Bosch
  • Processes vs. IT – what comes first?
  • Key enablers / action fields for digital SCM models
  • Lighthouse project examples
  • Benefit of digitalization in crisis time

Stephan Rensch, Supply Chain Director DACH, Bostik GmbH

Zurück in die Zukunft – warum Digitalisierung vom Handwerk lebt

  • Wenn von „Key Enablers“ im Zusammenhang mit Digitalisierung gesprochen wird, werden Basics oft vergessen. Stammdaten sind immer irgendwie ein Problem – ein Plädoyer.
  • Die Generation „Digital Natives“: warum das Aufwachsen mit digitalen Medien als Qualifikation nicht ausreicht, um bei der Digitalisierung wirksam zu sein
  • Algorithmen vs. Transparenz. Wer vertraut schon dem Ergebnis einer Maschine?

Daniel Küster, Leiter Supply Chain Management, Warsteiner Gruppe

Automatisierung der Intralogistik in der Brauereiindustrie

  • Vernetzung und Integration der Förderfahrzeuge
  • Digitaler Zwilling des Lagers
  • Optische Mess- und Scanverfahren
  • Integration SAP WEM
  • Digitale Weiterbildung des Logistikpersonals

Torsten Lubisch, Leiter Supply Chain Center, Inficon

Digitale Transformation des Supply Chain Managements

  • Entwicklung der SCM Transformationsstrategie
  • Maßnahmen innerhalb der Supply Chain sowie an den Schnittstellen
  • Individuelle SAP Anpassung mit deutlich optimierter und automatisierter Disposition

Stefan Viehmann, Senior Vice President Global Customer Solutions, Kühne + Nagel

Wie Technologie und Daten neue Services in der Logistikdienstleistung schaffen

  • Wie identifiziert man Use Cases?
  • Entwicklung, Umsetzung, Vermarktung
  • Organisatorische und Managementaspekte
  • Erfolgreiche Fallbeispiele

ZeitAktivität
07:30Start Registrierung
08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
08:45Build a Resilient Supply Chain in the Automotive Industry – The End-to-End Supply Chain Risk Management (SCRM) Approach at HELLA
  • Industry 4.0 impact on SCRM 4.0
  • SCRM organization and process landscape
  • SCRM IT Platform to get full visibility in the supply chain
    Jian Huang, Global Head of Corporate Supply Chain Risk Management, Hella
  • 09:15Automatisierung der Intralogistik in der Brauereiindustrie
  • Vernetzung und Integration der Förderfahrzeuge
  • Digitaler Zwilling des Lagers
  • Optische Mess- und Scanverfahren
  • Integration SAP WEM
  • Digitale Weiterbildung des Logistikpersonals
    Daniel Küster, Leiter Supply Chain Management, Warsteiner Gruppe
  • 09:45Diversity for Success – die SC Organisation der Zukunft

    Sinje Oncken, Head of SC Transformation & Performance, Signify
    10:15End-to-End-Transparenz und Anpassung der Lieferkette durch Machine Learning
  • Echtzeitinformationen aus der gesamten Lieferkette und dem erweiterten digitalen Ökosystem
  • Mögliche Störungen auf Angebots- und Nachfrageseite früh identifizieren und Korrekturen einleiten
  • Analyse interner und externer Datenquellen: Distributoren, Lieferanten, Partner, Social-Media, Nachrichten, Wetter, IoT-Daten
  • Ziel: Effizientere Planung bei niedrigeren Kosten
    Philipp Szukat, Global Digital Supply Chain Project Manager, Electrolux
  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Zurück in die Zukunft – warum Digitalisierung vom Handwerk lebt
  • Wenn von „Key Enablers“ im Zusammenhang mit Digitalisierung gesprochen wird, werden Basics oft vergessen. Stammdaten sind immer irgendwie ein Problem – ein Plädoyer.
  • Die Generation „Digital Natives“: warum das Aufwachsen mit digitalen Medien als Qualifikation nicht ausreicht, um bei der Digitalisierung wirksam zu sein
  • Algorithmen vs. Transparenz. Wer vertraut schon dem Ergebnis einer Maschine?
    Stephan Rensch, Supply Chain Director DACH, Bostik GmbH
  • 13:30Digitaler Zwilling der Supply Chain – Konzept und Fallbeispiel
  • Warum wir digitale Supply Chain Zwillinge in der Industrie 4.0 brauchen
  • Was einen digitalen Supply Chain Zwilling ausmacht
  • Wie der digitale Supply Chain Zwilling konkret umgesetzt wird – eine Pharma Case-Study
    Prof. Dr. Robert Grüter, Logistik und Supply Chain Management, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • 14:00Strategy and Implementation of an Industry 4.0 Supply Chain Concept
  • Why do we need a digitalization strategy in SCM at Bosch
    Processes vs. IT – what comes first?
  • Key enablers / action fields for digital SCM models
  • Lighthouse project examples
  • Benefit of digitalization in crisis time
    Winfried Rockensteiner, Vice President Divisional Logistics (PS/LO), Robert Bosch GmbH
  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Process Mining in Supply Chain Management

    Prof. Dr. Eric Groher, Supply Chain Management und Unternehmensführung, International School of Management
    16:30Digitale Transformation des Supply Chain Managements
  • Entwicklung der SCM Transformationsstrategie
  • Maßnahmen innerhalb der Supply Chain sowie an den Schnittstellen
  • Individuelle SAP Anpassung mit deutlich optimierter und automatisierter Disposition
    Torsten Lubisch, Leiter Supply Chain Center, Inficon
  • 17:00Wie Technologie und Daten neue Services in der Logistikdienstleistung schaffen
  • Wie identifiziert man Use Cases?
  • Entwicklung, Umsetzung, Vermarktung
  • Organisatorische und Managementaspekte
  • Erfolgreiche Fallbeispiele
    Stefan Viehmann, Senior Vice President Global Customer Solutions, Kühne + Nagel
  • 17:30Abschlussdiskussion und Wrap-up
    ZeitAktivität
    07:30Start Registrierung
    08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
    08:45Build a Resilient Supply Chain in the Automotive Industry – The End-to-End Supply Chain Risk Management (SCRM) Approach at HELLA
  • Industry 4.0 impact on SCRM 4.0
  • SCRM organization and process landscape
  • SCRM IT Platform to get full visibility in the supply chain
    Jian Huang, Global Head of Corporate Supply Chain Risk Management, Hella
  • 09:15Automatisierung der Intralogistik in der Brauereiindustrie
  • Vernetzung und Integration der Förderfahrzeuge
  • Digitaler Zwilling des Lagers
  • Optische Mess- und Scanverfahren
  • Integration SAP WEM
  • Digitale Weiterbildung des Logistikpersonals
    Daniel Küster, Leiter Supply Chain Management, Warsteiner Gruppe
  • 09:45Diversity for Success – die SC Organisation der Zukunft

    Sinje Oncken, Head of SC Transformation & Performance, Signify
    10:15End-to-End-Transparenz und Anpassung der Lieferkette durch Machine Learning
  • Echtzeitinformationen aus der gesamten Lieferkette und dem erweiterten digitalen Ökosystem
  • Mögliche Störungen auf Angebots- und Nachfrageseite früh identifizieren und Korrekturen einleiten
  • Analyse interner und externer Datenquellen: Distributoren, Lieferanten, Partner, Social-Media, Nachrichten, Wetter, IoT-Daten
  • Ziel: Effizientere Planung bei niedrigeren Kosten
    Philipp Szukat, Global Digital Supply Chain Project Manager, Electrolux
  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Zurück in die Zukunft – warum Digitalisierung vom Handwerk lebt
  • Wenn von „Key Enablers“ im Zusammenhang mit Digitalisierung gesprochen wird, werden Basics oft vergessen. Stammdaten sind immer irgendwie ein Problem – ein Plädoyer.
  • Die Generation „Digital Natives“: warum das Aufwachsen mit digitalen Medien als Qualifikation nicht ausreicht, um bei der Digitalisierung wirksam zu sein
  • Algorithmen vs. Transparenz. Wer vertraut schon dem Ergebnis einer Maschine?
    Stephan Rensch, Supply Chain Director DACH, Bostik GmbH
  • 13:30Digitaler Zwilling der Supply Chain – Konzept und Fallbeispiel
  • Warum wir digitale Supply Chain Zwillinge in der Industrie 4.0 brauchen
  • Was einen digitalen Supply Chain Zwilling ausmacht
  • Wie der digitale Supply Chain Zwilling konkret umgesetzt wird – eine Pharma Case-Study
    Prof. Dr. Robert Grüter, Logistik und Supply Chain Management, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • 14:00Strategy and Implementation of an Industry 4.0 Supply Chain Concept
  • Why do we need a digitalization strategy in SCM at Bosch
    Processes vs. IT – what comes first?
  • Key enablers / action fields for digital SCM models
  • Lighthouse project examples
  • Benefit of digitalization in crisis time
    Winfried Rockensteiner, Vice President Divisional Logistics (PS/LO), Robert Bosch GmbH
  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Process Mining in Supply Chain Management

    Prof. Dr. Eric Groher, Supply Chain Management und Unternehmensführung, International School of Management
    16:30Digitale Transformation des Supply Chain Managements
  • Entwicklung der SCM Transformationsstrategie
  • Maßnahmen innerhalb der Supply Chain sowie an den Schnittstellen
  • Individuelle SAP Anpassung mit deutlich optimierter und automatisierter Disposition
    Torsten Lubisch, Leiter Supply Chain Center, Inficon
  • 17:00Wie Technologie und Daten neue Services in der Logistikdienstleistung schaffen
  • Wie identifiziert man Use Cases?
  • Entwicklung, Umsetzung, Vermarktung
  • Organisatorische und Managementaspekte
  • Erfolgreiche Fallbeispiele
    Stefan Viehmann, Senior Vice President Global Customer Solutions, Kühne + Nagel
  • 17:30Abschlussdiskussion und Wrap-up

    Marriott Hotel Köln, Johannisstrasse 76-80, 50688 Köln, phone +49 221 94220

    Buchung per Kreditkarte: Hier klicken

    Buchung auf Rechnung:

      Ich buche Ticket/s zum Preis von jeweils 299 EUR + 19 % Mwst.

      Vorname

      Nachname

      Firma/Organisation

      Strasse

      PLZ

      Ort

      Land

      E-Mail

      Telefon

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintona Ltd. gültig.
      • Cintona Ltd. garantiert die in dieser Broschüre genannten Leistungen, behält sich jedoch kleinere Änderungen im Programm vor (etwa aufgrund Krankheit von Referenten o.ä.)
      • Cintona Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Teilnehmer stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Kreuzlingen, Schweiz.

      Im Ticketpreis enthalten

      • Zugang zu allen Programmpunkten oder Digitalzugang per Live Stream / Online Meetings
      • Networking
      • Zugang zur Online Community (nach dem Event)
      • Full Catering
      • Teilnahmezertifikat

       

      Nachrichten, Fragen, Kommentare an uns